Zornige Soße - arrabiata

Scharfe Soße selbst gemacht.

Ich liebe Penna al arrabiata über alles, was übersetzt heißt: Nudeln auf zornige/leidenschaftliche Art. Scharf ist ja nicht jedermann Sache – meine schon ;-)).  Ich bin sicherlich weit entfernt davon, eine originale Soße gemacht zu haben, aber es musste mal wieder was verarbeitet werden.

Verschiedene Chilis, eine „beef steak tomato“ übrigens 712g !! und eine schöne große Paprika sowie eine übrig gebliebene Zucchini wanderten zerkleinert in den Mixer. Dazu etwas braunen Zucker und einen großen Löffel Meeressalz. Das ganze habe ich dann schön aufgekocht und noch einen sauren Apfel hinein gerieben. Das macht das ganze  durch das enthaltene Pektin schön dickflüssig. Als Abschluss habe ich die letzten Minuten noch ein paar getrocknete italienische Kräuter hinzugegeben. Zum Konservieren wird die kochend heiße Soße in Gläsern im Schraubverschluss abgefüllt. Einmal auf den Kopf drehen…ihr wisst schon.
Die Chilis habe ich alle selbst gezüchtet und den Samen habe ich hier in Claudias Shop http://www.ebay.de/usr/garten_mit_herz gekauft.  Bei der Bestellung gibt es von der lieben Claudia auch eine tolle Aufzucht und Pflegeanleitung dazu. Am tollsten finde ich natürlich meine „Brazilian Starfish“ Chilis. Ein absoluter Hingucker !! Hier ist noch die Adresse von Claudias Blog:http://scharfe-schote.blogspot.de/

Riesentomaten und Wilde Zwerge


Giant Rosso vs. Golden Current
Giant Rosso vs. Green Zebra
Mein Zuchtbulle Nr. 1 - gewogen 544g . Den Samen habe ich in Barcelona auf einem Markt gekauft. Die Tomate heißt "Giant Rosso". Daneben, eine wilde Tomate, "Golden Current".  Ich probiere gerne mal andere Sorten aus. Allerdings muss man - trotz Gewächshaus - sagen, diese "Exoten", vor allem die riesen großen Fleischtomaten sind nicht sehr ertragreich. An einer Staude habe ich 3-4 so große Tomaten. Als Schnitttomaten für Salat eigenen sich diese eigentlich gar nicht. Am besten man verwendet sie für wohl für Soße. Gut ist sie auch als eine Art Bruchetta Aufstrich. Einer meiner Lieblingssorten ist "Green Zebra" sehr schön schnittfest und sieht zusammen mit roten Tomaten im Salat richtig toll aus.

Grundpizza ...Zucchini Verwertung die Zweite

Zucchiniverarbeitung die Zweite....
Ich bereite eine Art "Grundpizza" zu und friere sie ein. Darauf kommt eine Grundlage Tomatenmark mit scharfem Ketchup vermischt. Dann Zwiebelringe, Pizzagewürz, Zucchini und Tomaten aus dem Garten. Davon mache ich mehrere Bleche im Laufe der Gartensaison, wenn mal wieder zu viele Zucchini übrig sind. Die fertige Pizzas friere ich ein. Wenn man die Pizza wieder aufgetaut , wird sie etwas "lätschig" und man bäckt sie einfach noch mal kurz auf. Dabei kann man weitere Zutaten je nach Geschmack drauf geben oder mit Mozzarella Käse überbacken.

Zucchini Kuchen

 
Zucchinischwemme....meine Zucchini wachsen dieses Jahr prächtig und ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Möglichkeiten zum Verwerten, bzw. zum Konservieren.  Zucchinikuchen ist eine super Variante, vor allem weil man ihn Portionsweise einfrieren kann. Wichtig bei der Zubereitung ist, dass man die Zucchini raspelt und mit etwas Salz und Pfeffer würzt. Das Salz zieht das Wasser raus - nach ca. einer Stunde kann man die Raspel schön durch ein Sieb ausdrücken.
Rezept für den Teig

2 geraspelte Zucchini
Salz, Pfeffer
2 Eier
250 g Magerquark
100g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
2 Esslöffel Sonnenblumenkerne
2 Esslöffel Kokosflocken
2 Esslöffel Haferflocken
1 gepresste Knoblauchzehe
3 fein gehackte getrocknete Tomaten
2-3 Esslöffel geriebener Parmesan
Currygewürz nach Belieben

Das ganze ca. 45 Min. bei 180 Grad Umluft backen

Kräutertee aus dem Garten

 
 

Wenn ich Tee trinke dann eigentlich immer nur Kräutertee. Früchtetee find ich bäääh...und schwarzer Tee fällt bei mir irgendwie unter "Kaffee-Ersatz", weil ich da Milch ran mache. Am allerliebsten gehe ich in den Garten und zupf mir was ab, werf es in die Kanne und gebe Wasser drauf. Hier Pfefferminze und Salbei mit ein paar getrockneten Hollunderblüten. Mit dem Salbei muss man etwas vorsichtig sein, denn wenn man zu viel nimmt oder zu lange ziehen lässt wird es  schnell zu bitter.

Rohkostsalat..lecker, wer hätte das gedacht!

Früher hab ich schon mal die Nase hochgezogen, als ich was über Rohkostsalate gelesen habe. Persönlich war mir ganz ehrlich auch niemand bekannt, der Rohkostsalate favorisiert Nach dem mein Garten gerade ein Gemüseflut zu überstehen hat, gibt es jetzt jeden Tag ins Büro eine Schale Rohkostsalat....und wer hätte es gedacht..super Lecker. Vor allem die Zucchini roh sind besser als angebraten finde ich. Mohrrübe, Rote Beete und Zucchini rein in die Küchenmaschine -  Salz, Pfeffer, Essig und Öl -  dauert 3 Minuten - fertig. So fein geraspelt schmeckts mir am besten

Veggie DREI erlei ........(und der Trick mit der Panade)

Hier mein Veggiemenue - fast vegan, wenn da nicht das Ei in der Panade gewesen wäre.

Brennesselsuppe
Hauptbestandteil Brennesseln aus dem Garten und Kokosmilch mit viel Curry
 
Salat vom Garten
 mit Gurken vom Supermarkt (wird sich bald ändern)
Topping - und das macht's:
  eingelegter Sushi-Ingwer, gibt eine kleine scharfe Note zwischen den Salat
 
Kohlrabinuggets
Hier nun der Trick mit der Panade:
Ich hab die Kohlrabi leicht vorgekocht und schon am Vortag paniert. Eine Nacht im Kühlschrank reicht, um die Panade schön antrocknen zu lassen. Endlich ist sie mir beim Braten
nicht wieder zur Hälfte runtergefallen.....yeaaahhh  & yummy !
 
Question of the day ........mit wie viel n schreibt man eigentlich Brenn(n)essl ??

Diskettenboxen...wie genial


Kennt Ihr noch Disketten?? …bei uns im Büro stehen jede Menge so alter Diskettenboxen rum. Mein Tipp…eignen sich hervorragend zum Aufbewahren von Samentütchen.

Verlinkt heute wieder bei Nina – zu Ihrem 100.Upcycling-Dienstag

Arme Ritter herzhaft - Resteverwertung

Alles was "augenscheinlich" nicht mehr gebraucht wird oder übrig ist landet in dem Müll. Wir können uns das schlichtweg leisten.
MIR geht das persönlich total gegen den Strich. Deshalb heute mein Tipp für hart gewordenes Weißbrot von der letzten Party.
Scheiben Schneiden, Ei und Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Scheiben eintunken, damit sie sich leicht voll saugen. Anschließend in der Pfanne rösch anbraten. Bei mir gab es dieses mal noch etwas Käse darüber, der unter dem Pfannendeckel die letzten Minuten schmelzen durfte. Darüber frischer Schnittlauch aus dem Garten. Das Gericht nennt sich "Arme Ritter" und wird oft auch süß zubereitet. Statt Salz und Pfeffer mit Zucker oder Zimt & Zucker.

Dad Memory Bag - Holzfällertasche

Lumperjack bag - old shirt from my Dad
Holzfällertasche mit sehr  persönlichem Hintergrund

Dieses Holzfällerhemd hängt nun schon seit über 15 Jahren bei mir im Schrank – es hat Größe XL …und ich hab es meinem Vater vor vielen Jahren zum Geburtstag geschenkt, weil es so farbenfroh war und so schön kuschlig -  flauschig. Als mein Vater starb, war es eines der wenigen Dinge, die ich von Ihm als Andenken an mich genommen hab. Ich wollte es selbst tragen – so als Faulenzerhemd, Kuschelhemd und Erinnerung an meinen Papa…allerdings ist es mir, die eher XS und S trägt leider viel, viel zu groß. Über Ostern habe ich es nun endlich geschafft mein Nähprojekt umzusetzen, welches mir schon seit langem im Kopf herumschwirrt.

Hier habe ich diese Einkaufstasche gesehen  - und so ähnlich  bin ich vorgegangen – ein bisschen Freestyle Nähen war auch dabei, ich musste die Tasche noch mal kleiner machen, weil Sie beim ersten Nähversuch zu groß geworden ist.  Die Leiste vorne ist von einem verwaschenen Trachtenleinenhemd.

Ich bin total glücklich mit der Tasche, denn das schöne Hemd hängt nun nicht mehr länger im dunklen Schrank. Jetzt kann ich mein Erinnerungsstück bei mir tragen, wann immer mir danach ist.

 

Schaut Euch um bei NINA – hier gibt’s immer wieder coole Recyclingideen am Upcyclingdienstag.